Mitgründer von Teamprove, Mittler zwischen der klassischen und agilen Welt, Informatiker,  pragmatischer Projektmanager und Prozessoptimierer, Fußball-Fan.

Agile Innovation ein Leitfaden zur Methodenauswahl

Design Thinking, Business Model Canvas, Lean Startup, Lego Serious Play, Design Sprint, Rapid Prototyping – immer häufiger gehen Unternehmen das wichtige Thema Innovation strategisch an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Werkzeugkoffer des modernen Innovationsmanagements bietet ein Füllhorn an etablierten Methoden, aber wie wählt man die richtige aus?

Weiterlesen

Design Sprint: Gute Ideen in nur 5 Tagen

In welche Richtung soll die weitere Entwicklung eines Produkts gehen? Wie viel Potenzial steckt in einer neuen Idee? Was will der Markt wirklich? Immer schneller, immer innovativer, immer kostengünstiger muss die Produktentwicklung werden. Teure Flops kann sich kein Unternehmen auf Dauer leisten und der globale Wettbewerb schläft nicht. In nur fünf Tagen nicht nur neue, sondern gute Ideen generieren? Ja, das funktioniert – mit Design Sprints, einem von Google entwickelten Framework, das auf Design Thinking Methoden basiert.

Weiterlesen

Teamprove Insights: Unsere OKR 2018

Wie skalieren wir „gesund“? Welche Ziele sind realistisch? Und was kann jeder einzelne Teamprove-Mitarbeiter dazu beitragen? Im Fokus unseres Team-Meetings Anfang Februar stand unsere aktuell größte Herausforderung: das starke Wachstum von Teamprove und der damit verbundene Auf- und Ausbau einer gemeinsamen Teamkultur. Dass wir als Berater für Agilität auch bei unserem eigenen Unternehmen auf eine moderne Unternehmenskultur setzen, versteht sich von selbst. Unter anderem arbeiten wir mit Zielvereinbarungen auf Basis des OKR-Modells.

Weiterlesen

5 Jahre Teamprove: Zeit für eine Retrospektive

Vor etwas mehr als fünf Jahren sind wir mit Teamprove gestartet. Seitdem haben wir jede Menge dazugelernt, einiges verändert, aber auch vieles beibehalten. Unverändert groß ist unsere Neugier auf spannende Projekte und unsere Motivation zur Ideen- und Lösungsfindung. Neu ist beispielsweise, dass wir – pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum – auf ein fünfköpfiges Team aufgestockt haben: Christoph Dibbern verstärkt uns seit kurzem als Scrum-Master und Agile Coach. Was sich in den letzten fünf Jahren deutlich verändert hat, ist unser Markt.
Weiterlesen

Design Thinking #2: Der Business-Beschleuniger

Was passiert, wenn man eine beruflich bunt gemischte Kleingruppe in einen hip ausgestatteten Raum mit Sofas, Whiteboards, Lego, Knete und großen Stapeln von Post-its sperrt? Vielleicht ist es die Geburtsstunde eines millionenschweren Start-ups wie „Pulse“. Vielleicht entwickelt ein renommierter Markenartikler das Trendprodukt von morgen. Vielleicht wird aber auch lediglich eine bestehende Dienstleistung optimiert. Denn neben märchenhaften Gründerstories ist das eigentlich Faszinierende an Design Thinking, dass es bei allen Unternehmenstypen, Unternehmensgrößen und Portfolios funktioniert. Ob Start-up oder Marktführer, Einzelkämpfer oder Großkonzern: Langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle basieren immer auf Kundennähe und der Fähigkeit, starke Ideen zu selektieren und rasch auf den Markt zu bringen.

Weiterlesen

Design Thinking #1: Innovation mit Methode

Von Null auf 90 Millionen Dollar in 3 Jahren? Geschafft haben das zwei Studenten – und zwar mit Hilfe von Design Thinking. Akshay Kothari und Ankit Gupta belegten 2010 den Crash-Kurs „launchpad“ an der d.school in Stanford. Die Aufgabenstellung: In 10 Wochen ein fertiges Produkt inklusive Businessmodell entwickeln. Das Ergebnis: Die App „Pulse“, ein Nachrichtenaggregator für das iPad. Nur wenige Wochen später erwähnte Steve Jobs „Pulse“ auf einer Apple Keynote, die App stürmte Platz 1 im Apple Store und gewann innerhalb von 3 Jahren über 20 Millionen Nutzer in 190 Ländern. 2013 verkauften Kothari und Gupta ihr Start-up für 90 Millionen Dollar an LinkedIn. Auch Unternehmen wie AirbnB, Google, Apple, IBM und E.ON sind (nicht nur, aber auch) durch Design Thinking so erfolgreich. Okay, niemand kann Ihnen garantieren, dass Sie nach einem Design-Thinking-Workshop zum Millionär werden. Aber Design Thinking ist eine Denkschule, die Ihre Softwareentwicklung um eine entscheidende Komponente bereichert: den Kunden.

Weiterlesen

Was ist eigentlich… Continuous Delivery?

Neu entwickelte Software möglichst zügig ausliefern oder lieber erst ausgiebig testen? Der Spagat zwischen immer kürzeren Releasezyklen einerseits und Qualitätssicherung andererseits gießt kontinuierlich Öl auf den schwelenden Konflikt zwischen Software-Entwicklung und IT-Betrieb. Ein Konflikt, in dem beide „Parteien“ das übergeordnete – und gemeinsame – Ziel aus den Augen verlieren: die richtigen Features schnell und hochwertig zum Endkunden zu bringen und so einen Mehrwert für das Unternehmen zu generieren. In diesem Zusammenhang verspricht Continuous Delivery eine deutliche Beschleunigung, ohne Abstriche bei der Qualität und Stabilität zu machen. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff genau?

Weiterlesen

Unser neues Büro in München ist eröffnet!

Die hohe Dichte an IT-Unternehmen im „Isar Valley“ generiert eine wachsende Nachfrage nach Dienstleistungen rund um die agile Transformation. Mit dem Teamprove-Büro in München bieten wir nun auch unseren Kunden im süddeutschen Raum eine optimale Präsenz vor Ort. Egal ob Coaching, Beratung oder Training: Gemeinsames Arbeiten und enge Begleitung sind bewährte Pfeiler der Teamprove-Philosophie. Unser zweiter Standort im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt ist deshalb ein konsequenter Schritt, der kurze Wege, schnelle Reaktionszeiten und maximale Kundennähe gewährleistet.

So erreichen Sie uns in München:
Teamprove GmbH
Schellingstraße 109a
80798 München
Telefon: +49 89 21542026
Mail: muenchen@teamprove.de

Wir freuen uns auf Sie!

Weiterlesen

abas 2016 The Global Conference: Wir sind dabei!

In einer Woche ist es soweit: Am 22. September öffnet die diesjährige Konferenz des Software-Herstellers abas ihre Pforten. Im Frankfurter Konferenzzentrum THE SQUAIRE werden rund 1.500 internationale Teilnehmer über ERP und moderne Unternehmenssteuerung diskutieren. Wir freuen uns sehr, dass wir eingeladen wurden, uns als Speaker am Konferenzprogramm zu beteiligen: Mit dem Teamprove-Vortrag „Das agile Unternehmen“ möchten wir Entscheider inspirieren, wie Unternehmen die Erfolgsfaktoren der agilen Methode nutzen können, um schneller zu sein als der Wettbewerb. Klingt spannend? Ist es auch!

Weiterlesen

So schreiben Sie richtig gute User Stories

Wenn Sie Software entwickeln, machen Sie sich regelmäßig Gedanken, wie Ihr Team mit den Wünschen, Ideen und Anforderungen des Auftraggebers umgeht. Gibt es ein Lastenheft und einen Projektplan? Arbeiten Sie sich vom Grobkonzept zum Feinkonzept? Oder arbeiten Sie schon agil? Dann kennen Sie sicherlich User Stories - eine beliebte und bewährte Variante in Scrum. Eigentlich ganz einfach: Anforderungen werden aus Nutzersicht so weit heruntergebrochen, dass sie auf eine DIN-A6-Karte passen. Trotzdem tun sich viele Teams anfangs mit User Stories schwer. Wie schreibt man also "gute" User-Stories?

Weiterlesen

Macht Agilität Manager überflüssig? Unternehmenskultur Teil 3

Management 3.0, Agile Leadership, agile Führungsmethoden: Schlagworte, die viele Unternehmen bewegen – im wahrsten Sinne des Wortes, denn Agilität soll Ihr Unternehmen „voranbringen“! Damit das gelingt, müssen nicht nur Mitarbeiter umdenken, sondern auch Teamleiter und Manager stehen vor der Herausforderung, neue Führungs- und Steuerungsmethoden zu lernen und anzuwenden. Aber wie sieht ein moderner Führungsstil aus? Und benötigen agile Unternehmen überhaupt noch Manager?

Weiterlesen

Teamprove-Lesetipps "Scrum"

Ergänzend zu unserem letzten Artikel zum Thema Scrum haben wir noch ein wenig in unseren Bücherregalen und Linklisten gestöbert und eine kleine Leseliste empfehlenswerter Bücher und Websites rund um das Thema Scrum für Sie zusammengestellt.

Download "Scrum: Teamprove Lesetipps" (PDF / 3 Seiten / 150 KB)

Gibt es Bücher oder Links, die Sie vermissen? Dann freuen wir uns über Ihre Ergänzungsvorschläge!

Weiterlesen

Scrum. Oder die Kunst, doppelt so viel Arbeit in der halben Zeit zu schaffen.

„The Art of Doing Twice the Work in Half the Time“ – ein im wahrsten Sinne des Wortes viel versprechender Buchtitel des Scrum-Mitbegründers Jeff Sutherland. In der deutschen Übersetzung war der Verlag zwar nicht ganz so mutig, nichtsdestotrotz bringt auch der Titel „Die Scrum-Revolution“ das Ziel des agilen Frameworks zum Ausdruck: einen Umbruch im Unternehmen bewirken.

Aber was kann die Wunderwaffe Scrum wirklich? Eignet sich Scrum für jedes Projekt, jedes Unternehmen, jedes Team – auch für Sie?

Weiterlesen

Wie werden wir agil? | Unternehmenskultur Teil 2

Kann man agile Unternehmenskultur lernen? Darüber diskutieren sich Experten und Praktiker die Köpfe heiß. Wir sind überzeugt: Ja, man kann. Aber der Wandel braucht Zeit. Und er benötigt einiges an Mitmachwillen im Team und im Management – die Bereitschaft zum Umdenken, die Bereitschaft betriebliche Abläufe zu verändern. Aber wie geht man die agile Transformation an? Gibt es überhaupt „den“ Königsweg?

Weiterlesen

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Das Jahr 2015 war wieder in Windeseile vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. Auch wir legen eine kleine (Blog-)Pause ein, besorgen die letzten Geschenke, genießen einige ruhigere Tage und lassen die letzten 12 Monate Revue passieren.

Weiterlesen

Warum die Unternehmenskultur Ihre Strategie zum Frühstück frisst. | Unternehmenskultur Teil 1

Sie sind Führungskraft und wollen Ihre Mitarbeiter für Agilität begeistern? Oder stecken Sie schon mittendrin in der agilen Transformation und fühlen sich wie Don Quijote beim Kampf gegen die Windmühlen? Wie viel Veränderung verträgt und erträgt ein Unternehmen – und wie schnell kriegen Sie Change nachhaltig in die Köpfe Ihres Teams?

In diesem Zusammenhang taucht immer wieder der Begriff der „Unternehmenskultur“ auf: Für die einen ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Change Management, für die anderen nur unkonkretes Geschwätz. Gleichermaßen belächelt und beschworen polarisiert diese unsichtbare Macht wie kaum ein anderes Thema bei der Einführung agiler Methoden.

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... intrinsische Motivation?

Jedes Unternehmen wünscht sich ein motiviertes Team - das gilt auch und ganz besonders im "War of Talents" um Fachkräfte. Aber wie schafft man das als Arbeitgeber? Eine Erkenntnis vieler Studien: Geld ist nicht alles, sondern für unsere Motivation spielen auch noch andere (häufig wichtigere) Faktoren eine Rolle. In dem Zusammenhang ist immer wieder von „intrinsischer Motivation“ die Rede – diesen wichtigen Fachbegriff nehmen wir deshalb etwas genauer unter die Lupe.

Weiterlesen

Coaching will gerlernt sein - ein Erfahrungsbericht.

Geschafft! Das Zertifikat zum „Systemischen Coach“ liegt vor mir. In die Freude über die abgeschlossene Coaching-Ausbildung mischt sich auch ein wenig Wehmut. Die letzten 6 Monate waren zwar oft anstrengend, aber immer inspirierend – und vor allem war unser Kurs eine richtig nette Truppe. Jetzt bin ich – unter anderem – Coach. Soll ich der Presse glauben, ist das nicht automatisch ein Mehrwert. Ganz nach dem Motto „Coach werden ist nicht schwer, ein guter Coach sein dagegen sehr“ wurde in den letzten Jahren ein regelrechtes Coach-Bashing betrieben. Was hat mich also angetrieben, Zeit und Geld in diese Zusatzqualifikation zu investieren?

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... die Engpasstheorie?

In unserem Artikel über Software-Kanban haben wir die Engpass-Theorie nur knapp angerissen – da diese für das Verständnis der Prozessoptimierung ausschlaggebend ist, greifen wir die „Theory of Constraints“ hier nochmal etwas ausführlicher auf.

Weiterlesen

Lesetipp: "Entwickler, die stillen Königsmacher"

Haben Sie gerade eine Stelle für Software-Entwickler zu besetzen? Dann geht es Ihnen vermutlich wie vielen Unternehmen: Der Markt scheint leer gefegt. Und wenn Sie selbst Software-Entwickler auf der Suche nach einem neuen Job sind, haben Sie gut lachen: Sie zählen zu den aktuell meist gesuchten Experten auf dem Arbeitsmarkt für IT-Berufe. Wie schafft man es also als Arbeitgeber, dieses "rare Gut" zu begeistern?

Weiterlesen