Beim Mai-Scrumtisch hatten wir darüber gesprochen, was Scrum Master:innen an ihrer Arbeit motiviert und antreibt. Als wichtigen Motivator nannten viele Teilnehmer:innen die aktive Gestaltung von Veränderungen. Dieses Thema möchten wir beim nächsten Scrumtisch aufgreifen und vertiefen: Der 31. Teamprove Scrumtisch findet am 25. Juni 2021 um 13 Uhr statt, mit der Frage „Agile Methoden im Alltag – nützlich oder hinderlich?”

Wir werden gemeinsam diskutieren, welche Rolle agile Methoden bei der Gestaltung unseres “Post-Corona-Alltags” gespielt haben bzw. weiterhin spielen. Beispielsweise wurde Remote Work im Zuge der Corona-Pandemie normal und viele Teams mussten sich praktisch über Nacht auf das Arbeiten im Homeoffice einstellen. Kinderbetreuung und Homeschooling machten bei vielen Kolleg:innen weitere Anpassungen ihrer Alltagsstruktur notwendig.

Kein Problem für geübte Agilisten, oder? Schließlich ist der Umgang mit Veränderungen unser Arbeitsalltag und wir kennen einen bunten Strauß aus agilen Methoden, Tools, Prinzipien und Werten, die wir einsetzen können. Doch ist die Übertragung wirklich so einfach? Und überhaupt sinnvoll?

Wie ist das bei Ihnen? Waren agile Methoden, Tools, Prinzipien und Werte hilfreich, um Ihren Alltag umzuorganisieren – und wenn ja, mit welchen agilen Ansätzen haben Sie es geschafft, die stärkere Verschmelzung von Beruf und privatem Umfeld sinnvoll zu strukturieren? Wir würden uns freuen, wenn Sie am 25. Juni beim Online-Scrumtisch dabei sind und Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Scrum Master:innen und Agilitätsbegeisterten teilen!

Infos & Anmeldung

Ich freue mich auf spannende Gespräche!

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Login für das Online-Meeting.
Infos & Anmeldung

Falls Sie noch nie (oder schon länger nicht mehr) beim Teamprove Scrumtisch dabei waren: Es lohnt sich und wir freuen uns auch über neue Gesichter! Unser Ziel ist ein inspirierender fachlicher Austausch, der neue Perspektiven bietet, d.h. auch kontroverse Diskussionen, kritische Fragen und Meinungen abseits des Mainstream sind willkommen. Das Remote-Format macht die Teilnahme unkompliziert – Sie benötigen lediglich 90 Minuten Zeit.

Beitrag teilen

Maria Langner versteht sich als Impulsgeberin für Teams, die sich weiterentwickeln möchten. Ihr Ziel: Werthaltige Ergebnisse mit der richtigen Balance zwischen agiler Flexibilität und sinnvoller Planung. Dafür bringt sie als Mediatorin und Motivatorin verschiedene Sichtweisen zusammen.

Kategorien