Externe Change-Begleiter kommen mit einem klaren Auftrag ins Unternehmen: Sie sollen Prozesse, Teams oder organisationale Strukturen verbessern. Nicht ganz so klar ist es oft, wann ihr Auftrag beendet ist.

Grundsätzlich hat jede externe Begleitung das Ziel, sich Schritt für Schritt überflüssig zu machen und die Verantwortung an das Team oder die Führungskräfte zu übergeben. Aber wann hat ein Team Veränderungen so verinnerlicht, dass es nach der Euphorie der ersten Quick Wins nicht in alte Gewohnheiten zurückfällt? Wann ist der interne Scrum Master fit genug, um auch bei komplexeren Konflikten selbstständig Lösungen zu entwickeln? Und wie lässt sich erkennen, ob die Ziele eines Executive Coachings nachhaltig erreicht sind?

Zu diesen Fragen möchten wir uns beim nächsten Scrumtisch am 25.03.2022 um 13 Uhr austauschen. Unser Thema: “Externe Change-Begleitung: Der richtige Zeitpunkt für die Staffelstab-Übergabe”

Wir freuen uns über verschiedene Sichtweisen von Teammitgliedern und Führungskräften, die selbst Teil einer extern begleiteten Transformation waren oder sind.

Oder sind Sie am Thema Change-Begleitung interessiert, weil in Ihrem Unternehmen eine Transformation ansteht? Dann kommen Sie ebenfalls gerne dazu und stellen Sie alle Fragen, die Sie bewegen.

Falls Sie noch nie (oder schon länger nicht mehr) beim Teamprove Scrumtisch dabei waren: Es lohnt sich und wir freuen uns auch über neue Gesichter! Unser Ziel ist ein inspirierender fachlicher Austausch, der neue Perspektiven bietet, d.h. auch kontroverse Diskussionen, kritische Fragen und Meinungen abseits des Mainstream sind willkommen. Das Remote-Format macht die Teilnahme unkompliziert – Sie benötigen lediglich 90 Minuten Zeit.

Infos & Anmeldung

Wir freuen uns auf spannende Gespräche!

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Melden Sie sich ganz unkompliziert über unser LinkedIn-Event an, dann schicken wir Ihnen rechtzeitig den Zugangslink für den virtuellen Meeting-Room.
Infos & Anmeldung

Beitrag teilen

Alle Blogartikel
Mit rund 20 Jahren Transformationserfahrung in verschiedenen Rollen begleitet Sonja Maria Fabião Unternehmen bei der Entwicklung gesunder Strukturen, Teams und Individuen. Ihr wichtigstes Toolset: ein starkes Wertefundament, Empathie, Kommunikation und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel.

Beitrag teilen