Scrum wirklich verstehen: Ganz einfach oder doch schwieriger als gedacht?

Scrum passt auf einen Bierdeckel, so heißt es oft. Ja, tut es. Die Regeln lesen sich auf den ersten Blick tatsächlich einfach. Es geht um kurze Feedback-Zyklen, regelmäßige Meetings, viel Teamverantwortung, weniger Bürokratie und mehr „Machen“. Aber wenn es so einfach ist, warum gibt es dann trotzdem immer wieder agile Projekte in Schieflage? Fehlt es am Mindset? Zu viele Meetings oder die falschen Meetings? Wo hakt es in den Teams? Diesem Thema hatten wir unseren September-Scrumtisch gewidmet. Aus unserem gemeinsamen Brainstorming und den persönlichen Praxiserfahrungen der Teilnehmer ist ein Jamboard mit typischen Problemen entstanden.

 


Die intensive Diskussion führte uns immer wieder zu einem zentralen Punkt in agilen Projekten zurück: Auch wenn Scrum schnell erklärt ist, kommt es beim täglichen Einsatz auf viele Feinheiten an. Und sehr viele Probleme lassen sich auf ein oberflächliches oder sogar falsches Verständnis von Agilität und/oder Scrum zurückführen. Deshalb werden wir das Thema beim nächsten Online-Scrumtisch am 30. Oktober vertiefen. Wir laden Sie herzlich ein zur Diskussion rund um „Scrum wirklich verstehen, um es erfolgreicher einzusetzen“!

Infos zum Online-Scrumtisch & Anmeldung


Tipp:
In unserer aktuellen Video-Reihe „agile Schieflagen“ geht unser Agile Coach Chris Krumm auf verschiedene typische Stolpersteine in agilen Projekten ein – schauen Sie doch mal auf unserem YouTube-Kanal vorbei!

YouTube-Playlist "Agile Schieflagen"
Videoserie "Agile Schieflagen": Erkennen & Gegenst...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gast
Freitag, 30. Oktober 2020

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.teamprove.de/